fun pro und Umweltschutz

Umwelt, oder auch Klimaschutz, ist uns seit Beginn an ein besonderes Anliegen. Über das Warum brauchen wir hier vermutlich keine Worte verlieren, lassen Sie uns lieber erklären, was wir tun.

Zunächst verwenden wir wo möglich Recycling Rohstoffe. Aufgrund der Sicherheitsauflagen und der gesetzlichen Normen in Deutschland und der EU, müssen die Roller allerdings zu 100% aus neuen Materialien produziert sein. Daher beschränkt sich dies leider auf den Einsatz von Kartonagen, Verpackungsmaterialien etc.

Ein weiterer, wesentlicher Aspekt ist die Nachhaltigkeit. Am schlechtesten ist, wenn etwas aus nichtigen Gründen weggeworfen wird. Wir arbeiten alle Retouren auf und spenden diese in der Regel. Lesen Sie hier mehr dazu.

Schlußendlich lässt sich aber nicht vermeiden, das durch Produktion und Transport von Kinderrollern co2 verursacht wird. Wir haben uns daher entschlossen, die durch unsere “fun pro” Roller verursachten Treibhausgasemissionen zu kompensieren.

Hierzu haben wir den tatsächlichen co2 Fußabdruck unserer Produkte durch ein unabhängiges Institut ermitteln lassen. Diesen Wert kompensieren wir durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten. Diese sparen co2 ein und gleichen so den co2 Fußabdruck unserer Produkte aus.